Feuerwehr Hallstatt Freiwillige Feuerwehr Hallstatt

Jahreshauptversammlung am 24.01.2014

Bei der Jahreshauptversammlung konnte Kommandant Ernst Zauner zahlreiche Ehrengäste begrüßen: Bgm. Alexander Scheutz, Abschnittskommandant BR Stefan Schiendorfer, Ehrenmitglied Salinenmusikkapelle Obmann Christian Pilz, Kommandant der FF-Obertraun HBI Hans Strick, Pfarrer Richard Czurylo, Feuerwehrkurat Fritz Pichler, Ehrenkommandant BR August Bankhammer, Ehrenkommandant-Stv. Karl Gamsjäger und Gottlieb Zauner, die Ehrenamtswalter: Heinz Jeserznik, Karl Gruber, Gerhard Urstöger und von der Presse Franz Frühauf.

Für die verstorbenen Feuerwehrkameraden HFM Klaus Brader (verst.am 21.2.13 im 50.Lj.) und HFM Georg Lackner (verst.am 27.2.13 im 101.Lj.) wurde eine Trauerminute abgehalten. Der Kassier Klaus Wiesholzer brachte nach seinem ersten Jahr als AW einen positiven Kassabericht. Er bedankte sich für die zahlreichen Spenden, welche aufgrund der Katastrophen eingegangen sind. Zeugwart AW Joachim Kraus berichtete über den Neuankauf von Geräten, welche nach den div. Einsätzen im Jahr 2013 wieder angeschafft werden mussten. Jugendbetreuer OBI Roland Mayr berichtete über die Tätigkeiten bei der Jugendgruppe. Im Jahr 2013 gab es keine Teilnahme am Wissenstest, aber es wurden viele Übungen abgehalten. Außerdem gab es zwei Ausflüge in die Go-Karthalle nach Ebensee und zur Freiw. Feuerwehr Wels. Die Jugendgruppe beteiligte sich auch bei der Säuberungsaktion der Badeinsel. Derzeitiger Jugendstand: 10 JFM. Schriftführer AW Ernst Zauner jun. brachte einen Bericht über die unzähligen Katastropheneinsätze, zeigte aber auch die geselligen Ausrückungen im Jahr 2013 auf. Insgesamt musste die Feuerwehr 75 mal ausrücken, dabei gab es 9 Brand- und 66 technische Einsätze zu bewältigen. Dabei waren 522 Mann insgesamt 1873 Stunden im Einsatz. Außerdem wurden im Jahr 2013 - 47 Übungen abgehalten.

Kdt. Ernst Zauner bedankte sich sehr herzlich für die Einsatzbereitschaft bei den unzähligen Einsätzen, welche im abgelaufenen Jahr zu bewältigen waren. Als Einsatzleiter bei der Verklausung des Mühlbaches bedankte er sich bei der Feuerwehr der Nachbargemeinde Obertraun, welche sofort mitalarmiert wurde, bei den Kameraden aus Bad Goisern, St. Agatha, Ramsau, Lasern, Weißenbach, Lauffen, Pfandl und Bad Ischl mit ihren Löschzügen,  die sich sofort bereit erklärten mitzuhelfen, bei allen frewiwilligen Helfern, beim Roten Kreuz sowie beim Bundesheer. Ein Danke auch an die Feuerwehren Bad Goisern und St. Agatha,  welche die 135-Jahrfeier mit ihren div. Gerätschaften unterstützten. Feuerwehrkamerad Johannes Pichler absolvierte an der LFS in Linz den Gruppenkommandantenkurs. Abschließend bedankte sich Kdt. HBI Ernst Zauner für die gute Zusammenarbeit mit der Nachbarfeuerwehr Obertraun, beim Bürgermeister Alexander Scheutz, der immer ein offenes Ohr für die Feuerwehr hat.  Der größte Dank galt den Feuerwehrkameraden für die geleisteten Tätigkeiten im Jahr 2013 und er hofft auch heuer wieder auf eine gute Zusammenarbeit.

Übertritt in den Aktivstand: Markus Fuchs und Manuel Stampfer

Neueintritt Jugendgruppe: Adrian Neuhuber

Geehrt wurden für 25-jährige Tätigkeit: HFM Karl Fiedler, HFM Klaus Pomberger, HFM Frank Seethaler. Für 40-jährige Tätigkeit: HFM Hugo Höll und HFM Rudolf Krumböck. Für 50-jährige Tätigkeit: EOBI Karl Gmsjäger

Beförderungen: Zum Hauptfeuerwehrmann: Daniel Cijan, Philipp Fuchs, Thomas Scheutz. Zum Löschmeister: Johannes Pichler. Zum Hauptbrandmeister wurden ernannt: Clemens Aschauer und Armin Zwinz

Angelobung: Jugend: Florian Amon, Gabriel Hemetsberger, Adrian Neuhuber, Michael Pammer, Tobias Seethaler.

Angelobung: Aktive: Markus Fuchs und Manuel Stampfer

Fotos: Franz Frühauf