Feuerwehr Hallstatt Freiwillige Feuerwehr Hallstatt

Jahreshauptversammlung am 16.01.2015

Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Kommandant Ernst Zauner übernahm Kommandant-Stellvertreter OBI Roland Mayr die Agenden der Feuerwehr: Bei der Jahreshauptversammlung konnte Kommandant-Stellvertreter Roland Mayr zahlreiche Ehrengäste begrüßen: Bürgermeister Alexander Scheutz, Abschnittskommandant BR Peter Limbacher, Ehrenmitglied Salinenmusikkapelle Obmann Christian Pilz, Ehrekommandant BR August Bankhammer, Ehrenkommandant-Stv. Gottlieb Zauner und Karl Gamsjäger, Ehrenamtswalter Karl Gruber, Heinz Jerserznik, Feuerwehrkurat Fritz Pichler, Kommandant der FF-Obertraun HBI Hans Strick, Presse Franz Frühauf. 

Im abgelaufenen Jahr musste die Feuerwehr zu 5 Brand- und 60 technischen Einsätzen ausücken. Dabei standen 434 Mann mit insgesamt 850 Stunden im Einsatz. Bei den Einsätzen handelte es sich überwiegend um Öleinsätze, Verkehrsunfälle, Überflutungen, Sicherungsdienste. Eine große Herausforderung war ein Brand in einem Souvenirgeschäft mitten im Zentrum bzw. ein großer Öleinsatz im Bereich der Badeinsel, welcher gemeinsam mit den Feuerwehren aus Obertraun und Bad Goisern bewältigt wurde. Es wurden 49 Übungen abgehalten, einige mit der Feuerwehr Obertraun. Für die Teilnahme bei den Übungen und Einsätzen bedankte sich OBI Mayr sehr herzlich und ersucht auch weiterhin um zahlreiches Mitwirken bei der Feuerwehr. 

Der derzeitige Mannschaftsstand beträgt 50 aktive Kameraden, 11 Jungfeuerwehrmänner und 12 Mann in Reserve. Erfreulich ist der Stand bei den Jungfeuerwehrmitgliedern. 

Hervorzuheben ist die gute Zusammenarbeit mit der Nachbarfeuerwehr Obertraun bei den diversen Einsätzen und Übungen. 

Angelobt wurden bei der Jugend: Marco Schlager, Adrian Jung, Alexander Danzinger. Bei den aktiven: Adrian Neuhuber, Moritz Stadlmeyr, Matthias Hemetsberger.

Befördert wurde Stephan Pichler zum Hauptfeuerwehrmann

Der Bürgermeister Alexander Scheutz bedankte sich bei den Feuerwehrkameraden für die geleistete Arbeit während des ganzen Jahres und ersuchte auch weiterhin so tätkräftig bei der Feuerwehr mitzuwirken. Die Bevölkerung von Hallstatt braucht unbedingt eine schlagkräftige Feuewehr, um die diversen Einsätze bewältigen zu können.

Abschließend bedankte sich der Kommandant-Stellvertreter für das Kommen und ersucht um weitere aktive Tätigkeit bei der Feuerwehr Hallstatt.

Fotos: Franz Frühauf