Feuerwehr Hallstatt Freiwillige Feuerwehr Hallstatt

Verkehrsunfall am 23.4.2014

Am heutigen Mittwoch trafen sich die Feuerwehren Hallstatt und Obertraun zu einer gemeinsamen Übung. Übungsannahme war ein schwerer Verkehrsunfall in der Kesselkurve zwischen Hallstatt und Obertraun. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde ein PKW in die angrenzende Wiese geschleudert, kam dabei auf dem Dach zum Liegen und der zweite wurde auf die Leitschiene katapultiert. Bei Eintreffen vor Ort wurde vom Einsatzleiter der FF-Hallstatt festgestellt, dass sich in dem auf der Leitschiene befindenden PKW vier und im zweiten zwei schwer verletzte Personen waren. Als Erstmaßnahme wurde durch die FF-Hallstatt sofort die Unfallstelle abgesichert, ein Lotsendienst eingerichtet, Branschutz aufgebaut und mit der Bergung mittels hydraulischem Bergegerät der zwei schwer verletzten Personen begonnen. Die FF-Obertraun übernahm die Bergung mit Spreizer und Schere der verletzten Personen im zweiten PKW. Übungsschwerpunkt war die richtige Handhabung bei der Bergung der verletzten Personen. Auch die jungen Feuerwehrkameraden konnten dabei ihr Können zeigen. Bei der anschließenden Übungsbesprechung im Depot der FF-Hallstatt wurde der Übungsablauf nochmals genau analysiert und man war über die gute Zusammenarbeit beider Feuerwehren höchst zufrieden.