Feuerwehr Hallstatt Freiwillige Feuerwehr Hallstatt

24.03.2014: Schwerer Verkehrsunfall

Alarmierungszeit: 24.03.2014 22:00
Ausrückungszeit: 24.03.2014 22:04
Einsatzende: 25.03.2014 0:05

Die Freiw. Feuerwehren Hallstatt und St. Agatha wurden zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person von der Landeswarnzentrale mittels Meldeempfänger alarmiert. Ein PKW-Lenker aus Bad Ischl fuhr auf der L 547 von Hallstatt kommend Richtung Bad Goisern. Kurz nach dem Tunnel geriet das Fahrzeug ins Schleudern, kam dadurch von der Straße ab und prallte gegen eine Betonmauer. Anschließend wurde das Fahrzeug auf die Straße zurückgeschleudert und kam quer zur Fahrbahn zum stehen. Ein nachkommender Lenker aus Bad Goisern konnte seinen Wagen nicht mehr rechtzeitig anhalten und krachte trotz Vollbremsung in das quergestellte Fahrzeug. Der schwerst verletzte Lenker wurde bereits von den Sanitätern des RK, der Gemeindeärztin und vom Notarzt erstversorgt. Er wurde anschließend mit der Rettung in das Krankenhaus Bad Ischl transportiert. Während der Aufräumungsarbeiten, welche von der Feuerwehr Hallstatt und St. Agatha durchgeführt wurden,  war die Straße für den gesamten Verkehr gesperrt. Nach 1 1/2 Stunden wurde die Fahrbahn wieder freigegeben. Die beschädigten Fahrzeuge wurden von einem Abschleppunternehmen abtransportiert.

Eingesetzte Kräfte: