Feuerwehr Hallstatt Freiwillige Feuerwehr Hallstatt

Brandverdacht

An diesem Freitagnachmittag wurden die Kameraden der FF Hallstatt zu einem Brandverdacht in der Gosaumühlstraße im Ortsteil Römischen gerufen. Durch einen Fehler kam es beim Ölkessel zu einem Problem und es entwickelte sich starker Rauch im ganzen Gebäude. Da es auch im Bereich des Rauchfangs starke Rauchentwicklung gab, wurden Passanten und die Nachbarn darauf aufmerksam und alarmierten die Feuerwehr.

Beim Eintreffen am Einsatzort war es zunächst unklar, ob sich noch Personen im Gebäude befanden, doch nach Kontrolle mit der Polizei konnte Entwarnung gegeben werden. Zum Glück kam es zu keinem Brand. Das Haus wurde lediglich mit Hilfe des Lüfters gut durchgelüftet und nach kurzer Zeit konnten die Kameraden wieder ins Depot einrücken.

Im Einsatz standen das RLF, das KLF und auch das A-Boot wurde mit der Tragkraftspritze beladen und eine Wasserversorgung direkt vom See herzustellen