Feuerwehr Hallstatt Freiwillige Feuerwehr Hallstatt

01.05.2018: Busbrand

Alarmierungszeit: 01.05.2018 12:05
Ausrückungszeit: 01.05.2018 12:10
Einsatzende: 01.05.2018 17:55

Die Kameraden/innen wurden heute mittels Meldeempfänger und Sirene zu einem Busbrand im Tunnel Hallstatt alarmiert. Bereits vom Feuerwehrdepot aus konnte man erkennen, dass es sich um einen größeren Einsatz handelt. Es wurde sofort über das LFK Alarmstufe zwei ausgelöst. Der Busbrand war am Parkdeck im Freibereich bei der Bergröhre Fahrtrichtung Hallstatt . Der Bus war mit 27 Personen besetzt. Der Lenker bemerkte während der Fahrt durch den Tunnel aus dem Motorraum bereits starken Rauch. Auch der nachkommende Lenker machte durch Lichtzeichen den Busfahrer darauf aufmerksam. Geistesgegenwärtig fuhr er noch weiter auf den Freibereich im Tunnel. Ein anwesender Feuerwehrkamerad verständigte die Einsatzkräfte, der Lenker und die Passagiere konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Die Anfahrt zum Brandobjekt gestaltete sich durch das starke Verkehrsaufkommen in Hallstatt sehr schwierig. Vor Ort wurde sofort mit den Löscharbeiten begonnen. Erst durch das Einsetzen von Löschschaum konnte der Busbrand unter Kontrolle gebracht werden. Die Anfahrt für die Freiw. Feuerwehr Bad Goisern gestaltete sich schwierig, diese musste zuerst zwischen Hallstatt und Gosaumühle ein Lotsendienst einrichten, um überhaupt mit den Fahrzeugen zum Einsatz zu gelangen.Der Bus brannte völlig aus. Auch drei Autos, welche in der Nähe geparkt waren, wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Ein technischer Defekt dürfte das Feuer ausgelöst haben. Der ausgebrannte Bus wurde von einem Abschleppunternehmern abtransportiert.

Eingesetzte Kräfte: